Präventionskonzept des Johannes-Althusius-Gymnasiums

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (Praeventionskonzept-des-JAG-ab-2017.pdf)Präventionskonzept des JAG Super User548 KB

 

Vorbemerkung:

Unsere Schule soll ein Raum sein, in dem alle beteiligten Personen respektvoll miteinander umgehen, sodass erfolgreich gelernt und gearbeitet werden kann. Neben der inhaltlichen Arbeit hat die Schule einen Erziehungsauftrag, zu dem unter anderem die Präventionsarbeit zählt. Das Ziel der Prävention ist es, den Schülerinnen und Schülern dabei zu helfen, den Weg zu einem gesunden, selbstbestimmten und zufriedenen Leben zu finden.

Wir glauben zudem, dass die Entwicklung der Persönlichkeit und die Stärkung des Selbstwertgefühls wichtige Ziele schulischer Arbeit sind. Im Besonderen bedeutet das für uns den Ausbau von sozialen Kompetenzen, also die Fähigkeiten in einer Gesellschaft sozial (verträglich), auch in Bezug auf die eigene Person, zu handeln und dabei Konflikte auszuhalten und auszutragen.

 

Allgemeine Präventionsmaßnahmen

Es ist jederzeit möglich, individuelle Beratung durch jede Lehrkraft des eigenen Vertrauens zu bekommen oder die Streitschlichtung aufzusuchen. Eltern können alle Lehrkräfte telefonisch über das Schulsekretariat oder per E-Mail erreichen.

Zudem besteht das Gesprächsangebot des Schulsozialarbeiters, Herrn Hackler, der immer dienstags im Beratungsraum bis zum Ende der zweiten großen Pause anwesend ist.

Zur Durchführung von Herbst- oder Abiturientenbällen haben die Jahrgangsstufenteams Regelungen zur Durchführung solcher Veranstaltungen erarbeitet.

 

Stand: Dezember 2020

 

 


  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2021 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.