Jedes uns anvertraute Kind lebt Stärken und Schwächen. Wir möchten die Stärken ausbauen und die Schwächen bearbeiten, damit den Schülerinnen und Schülern der Start ins selbstverantwortete Leben bestmöglich gelingt.

 

Bausteine

 

Klasseninterne Förderstunde

Lernen lernen im ersten Halbjahr der Klasse 5

  • Aspekte: Gestaltung des häuslichen Arbeitsplatzes, Heftführung, Gestaltung des Arbeitstages/der Hausaufgaben, längerfristige Zeitplanung/Lernen für Klassenarbeiten

Förderung in den Hauptfächern von 5/2 bis 7/2

  • individuelle Weiterentwicklung in den Hauptfächern

  • Helferprinzip: Kinder helfen einander

  • Jeder kann Helfer sein, jeder kann Hilfe bekommen.

Klasse 8 bis 9: eine halbe Klassenleitungsstunde für Fachförderung und Berufswahlorientierung (Einstieg in KAoA – kein Abschluss ohne Anschluss; Berufswahlpass)

 

Lese-Rechtschreib-Förderung

  • standardisierte Testung aller Schülerinnen und Schüler am Anfang der Klasse 5, anschließend gezielte Förderung in individuellen Bereichen

  • Rechtschreibförderstunde in einer 7. Stunde

  • LRS-Förderung in einer 7. Stunde

 

Fachförderunterricht

  • Förderstunden in Mathematik, Englisch, Deutsch

  • offen für Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe und darüber hinaus

  • in der 7. Stunde

  • Betreuung durch Fachlehrer

  • Arbeit an individuellen „Baustellen“

 

 Hausaufgabenbetreuung

  • montags bis donnerstags, 8. und 9. Stunde (bis 15.15 Uhr)

  • derzeit kostenfrei

 

Lernhelferangebot

  • ausgebildete Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse

  • individuelle Arbeit: ein Lernhelfer, eine betreute Person

  • die Schule vermittelt den Kontakt zwischen Lernhelfer und zu Helfendem

  • kleine Aufwandsentschädigung an Lernhelfer nach Vereinbarung

  • kann in Räumlichkeiten des JAG stattfinden

 

 Wettbewerbe und besondere Begabungen

  • spezielle Beratung in Bezug auf regionale und überregionale Fördermöglichkeiten

  • Wettbewerbe am JAG: Mathematik, Physik, Informatik, Fremdsprachen Latein

  • Sprachzertifikatskurse: DELF, Cambridge First Certificate

 

Persönlichkeitsbildung

  • Streitschlichterausbildung

  • Sporthelferausbildung

  • aktive Schülervertretung (SV)

  • Mentorenausbildung durch die SV

 

Individualisierung

Das Johannes-Althusius-Gymnasium bietet vielfältige Möglichkeiten an, seinen Bildungsweg individuell zu gestalten:

  • Musikprojekt in der fünften und sechsten Klasse

  • zweite Fremdsprache: Französisch oder Latein

  • Differenzierungsbereich in der Klasse 9: Französisch als dritte Fremdsprache, Mathematik/Informatik/Physik, Körperliche und seelische Gesundheit, Biowissenschaften, Demokratie lernen und leben

  • umfangreiche Studien- und Berufswahlorientierung

  • breites AG-Angebot

  • Rechtskunde-AG

  • Tastaturschulung

  • viel Wahlfreiheit in der Oberstufe

 

 

Weiterentwicklung

Das JAG pflegt eine lebendige Schulkultur. So ist dieses Konzept der individuellen Förderung kein abgeschlossener Aktenfüller, sondern wird im Sinne der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler beständig bedacht und weiterentwickelt. In diesem Sinne freuen wir uns auch über Ihre Rückmeldung!

 
Erfolgreiche Durchführung der Mathematikolympiade am JAG

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (2016Mathematikolympiade.pdf)Siegener Zeitung vom 11.11.2016 Super User572 KB

Am 10. November war das Johannes-Althusius-Gymnasium Gastgeber für ca. 140 Schülerinnen und Schüler nebst ca. 35 begleitende Lehrerinnen und Lehrer. Damit ist vor allem die Arbeit von Thorsten Mankel zur Förderung mathematisch begabter Schülerinnen und Schüler durch Vorbereitung zur und Teilnahme an der Mathematikolympiade kreisweit anerkannt worden. Zahlreiche Kollegen und zahlreichere Schülerinnen und Schüler des JAG sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Tages, insbesondere während der Mittagspause mit Mittagessen und der Betreuung der Teilnehmer während der Korrekturphase am Nachmittag. Alle stellten sich in den Dienst der Sache und so konnte am Ende bilanziert werden, dass wirklich ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden konnte. Das ist in Anbetracht von 170 zusätzlichen Menschen keine Selbstverständlichkeit.

Allen voran ist Thorsten Mankel für sein überragendes Engagement bei der Mathematikolympiade  zu danken, sodann Heike Reinhard als führende Organisatorin, der ganzen Mathematikfachschaft, besonders Elmar Beckmann, Helena Kohlberger, Linda Röllecke und Herrn Schneider für die Unterstützung bei der Korrektur; Jessica Tewes, Regine Asbrock, Christoph Achenbach, Nina Hofmann, Lena Schaumann, Henning Weber,  Björn Lottner, Erwin Harbrink, Henry und Klaus Schommers, Familie Nordmann und allen helfenden Schülerinnen und Schülern für ihre tollen Projektangebote; dem Leistungskurs M2 der Q2 unter der Leitung von Heike Reinhard und den Sportkursen der EF von Jessica Tewes und der Q2 von Ernst Meister für ihre tatkräftige Unterstützung bei allen anfallenden Arbeiten. Eine tolle Mannschaftsleistung war das! Ganz herzlichen Dank dafür.

  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2022 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.