JAGler geehrt für lateinische Nachrichtensendung

JAGler geehrt für lateinische Nachrichtensendung

Für eine besondere Projektarbeit wurden am vergangenen Montag eine Schülerin und 5 Schüler des Lateinkurses der Jahrgangsstufe 10 bei einer feierlichen Veranstaltung am Kölner Friedrich-Wilhelm-Gymnasium geehrt und ausgezeichnet.

Im Rahmen der Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen / Latein hatten unsere JAGler mit Hilfe der betreuenden Lateinlehrer des JAG eine Nachrichtensendung in lateinischer Sprache als Filmbeitrag produziert. Der Kurzfilm kann am Ende des Artikels angeschaut werden.

Die Kombination aus historisch wichtigen Ereignissen der Antike, modernen Bezügen zu aktuellen politisch brisanten Themen, olympischen Wettkämpfen und sogar einem Wetterbericht überzeugte die Jury bestehend aus Fachvertretern landesweit und Verantwortlichen der Fachaufsicht und des Schulministeriums in Düsseldorf in besonderer Weise. Die hervorragende technische Darstellungsleistung dokumentierte zudem eindrucksvoll die Möglichkeit der Verbindung der Digitalisierung der modernen Welt mit sprachlichen und altertumskundlichen Elementen der antiken Welt. Ein Beweis dafür, dass die Sentenz „Lingua Latina vivat, crescat, floreat – Die lateinische Sprache möge leben, wachsen und gedeihen“ nichts von ihrer Gültigkeit verloren hat.

Die JAGler Ricardo Bisanz, Taliesin Matthes, Christian Kocksch, Jakob Reinhard, Johanna Riedesel und Phil Senske kehrten nach der Ehrung durch Vertreter des Faches, der Politik und des Schulministeriums stolz auf das Vollbrachte  und mit Geld und anderen Geschenken bedacht nach Bad Berleburg zurück.

Einen herzlichen Glückwunsch auch von schulischer Seite an die sechs erfolgreichen Wettbewerbler.

Felix Haberkorn

Hier der YouTube-Videoclip:

 

 

 


  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2021 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.