Basketball Mädchen des JAG sind Kreismeister

Die Basketball Mädchen der WK III des JAG konnten bereits bei ihrer ersten Teilnahme am Landessportfest der Schulen einen besonderen Erfolg feiern. Es gelang auf Anhieb, den Kreismeistertitel zu erringen. 

Dabei setzten sich Malin Böhl, Carolina Eigner, Johanne Hüster, Franziska Kroh, Latoja Lamp, Jana Lauber, Marie Meinecke und Lea Doreen Strack souverän gegen die Mannschaften des Gymnasiums Wilnsdorf und der Gesamtschule Freudenberg durch. 

Als Kreismeister ist das JAG nun auch für die nächste Runde auf Regierungsbezirksebene qualifiziert, welche am 18. Januar 2016 ebenfalls  in Freudenberg ausgetragen wird. 

Einen herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und viel Erfolg in der nächsten Runde!

 
Super Leistung der Fußballer der WKII

Kein Gegentor in der Endrunde der besten drei Teams und dennoch nur der zweite Platz in der Gesamtwertung der Kreismeisterschaft.

Im Vorrundenturnier der Wettkampfklasse II hatte sich das Team unserer Schule am 20.10.2015 noch knapp durchgesetzt. Das erste Spiel über zweimal 15 Minuten gewannen unsere Jungen spielerisch überzeugend mit 4:0. In den beiden folgenden Spielen gehörte schon etwas Glück, aber auch eine kämpferisch überzeugende Leistung dazu, um als Sieger vom Platz zu gehen. So fiel der Siegtreffer zum 2:1 im zweiten Spiel für unsere Mannschaft nur Sekunden vor Schluss und im entscheidenden dritten Spiel profitierte die Mannschaft des JAG von einem kuriosen Eigentor der gegnerischen Mannschaft und gewann somit in einem ausgeglichenen und leidenschaftlich umkämpften Spiel mit 1:0.

Die Tore für unser Team  in der Vorrunde schossen Moritz Born (3 Tore), Vadim Hafner (2 Tore) und Luis Kreuger (1 Tor).

Unglücklich aus unserer Sicht verlief dann leider das Endturnier um die Kreismeisterschaft. Zwar schoss Maxl Schreiber bereits in der ersten Minute des ersten Spiels gegen die Realschule Wilnsdorf das 1:0, aber leider blieb es, trotz einer Vielzahl von klaren Chancen, vor allem in der ersten Halbzeit, letztendlich beim knappen Sieg. Das zweite Spiel unseres Teams an diesem Tag war dann auch das entscheidende, da die Mannschaft vom Gymnasium Netphen ebenfalls ihr Spiel gegen die Realschule gewonnen hatte. In dieser Partie auf Augenhöhe konnte sich aber keine der beiden Mannschaften entscheidend durchsetzend, so dass wir aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses mit dem undankbaren zweiten Platz vorlieb nehmen mussten.

Herzlichen Glückwunsch unserer Mannschaft zum zweiten Platz in der Kreismeisterschaft und für fünf tolle Spiele ohne Niederlage!

Johannes-Althusius-Gymnasium turnt ganz vorn mit

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (www.derwestenJAG Turnen.pdf)www.derwestenJAG Turnen.pdf Super User437 KB

Das Johannes-Althusius-Gymnasium (JAG) hat – wie die letzten Jahre auch – wieder erfolgreich an dem Schulwettkampf im Turnen teilgenommen. Der Wettkampf auf Regierungsbezirksebene unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia“ wurde unter 19 Mannschaften, die in zwei Wettkampfgruppen eingeteilt wurden, in Bochum ausgetragen. Das JAG startete mit vier Mannschaften.

Die 1. Mannschaft konnte bei den Älteren das beste Ergebnis für das JAG erturnen und belegte den 3. Platz mit 227,5 Punkten (Imke Afflerbach, Paula Möldner, Ivanka Saßmannshausen, Pia Birkelbach und Lea Sophie Jansohn.Alle Mannschaften waren engagiert in den Disziplinen Boden, Sprung, Balken und Barren am Werk und erreichten gegen die starke Konkurrenz tolle Platzierungen: Die 1. Mannschaft konnte bei den Älteren das beste Ergebnis für das JAG erturnen und belegte den dritten Platz mit 227,5 Punkten. Zum Erfolgsteam gehören Imke Afflerbach, Paula Möldner, Ivanka Saßmannshausen, Pia Birkelbach und Lea Sophie Jansohn. Die weiteren Mannschaften freuten sich über den zehnten und elften Platz. Bei den Jüngeren belegte das Team des JAG einen guten fünften Platz.

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften Schwimmen konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer des JAG einen besonderen Erfolg feiern. Obwohl das JAG bereits im letzten Jahr mit drei Mannschafte vertreten war und einen Kreismeister stellen konnte, gelang es, diese Bilanz noch einmal zu verbessern. So starteten diesmal vier Mannschaften für das JAG, zweimal gelang es, den Kreismeistertitel zu erringen.

Wiederum erfolgreich waren die Mädchen der WK III, die ihren Kreismeistertitel souverän verteidigen konnten. Dies gelang in diesem Jahr: Lina Winter, Lone Winter, Malin Denker, Jette Fischer, Luna Meister, Rhea Friedrich , Ann-Kristin Berge, Sonja Feldbusch und Lara Schöneborn.

Aber auch die Mädchen der WK IV schlugen sich beachtlich und errangen dein zweiten und dritten Patz in einem insgesamt starken Teilnehmerfeld. Platz 2 errangen: Franziska Kroh, Carolina Eigner, Michelle Kaletsch, Emma Limper, Clara Lach, Lea Quast, Emily Reis und Sara Winter. Platz 3 belegten:  Leonie Nordmann, Annika Hillwig, Hanna Homrighausen, Katharina Osjutin, Elina Zumrode, Marit Zumrode, Paula Heilmann und Theresa Wöhr.

Das Double komplettierten die Schimmer des JAG mit dem Kreismeistertitel in der WK IV der Jungen. Für das JAG waren erfolgreich: Jannis Kozian, Luis Kreuger, Felix Friedrich, Jakob Reinhard, Jonas König und Jan Lukas Krause.

Ein besonderer Dank gilt Susanna Vestweber und Chiara Althaus für ihre fachkompetente Hilfe bei der Betreuung der Mannschaften vor Ort.

 

Weitere Bilder gibt´s beim Klick auf Weiterlesen.

Nach der langen Busfahrt am Sonntag und dem herzlichen Empfang in unserer Unterkunft im Schwarzwald, fand heute bei zwei Grad und herrlichem Sonnenschein das erste freie Training der Skilangläuferinnen statt. Zwar liegt auch hier nur wenig Schnee, aber auf gut präparierter Piste konnten die Mädchen ihre Skier ausreichend testen und sich auf das Einzelrennen am morgigen Dienstag vorbereiten. Vierzehn Bundesländer gilt es zu schlagen, die zum Teil mit zwei Mannschaften im Bundesfinale starten. Neben dem Sport kommt das Vergnügen natürlich nicht zu kurz, denn heute Abend wird bei der Eröffnungsfeier erst einmal richtig gefeiert – aber nicht zu heftig, sonst wird es nichts mit der Platzierung unter den Top-Ten!

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (554_Siegener Zeitung_Schonach2014.pdf)554_Siegener Zeitung_Schonach2014.pdf Super User668 KB

„Jugend trainiert für Olympia“

Bad Berleburg/Bad Laasphe. Schülerinnen und Schüler zweier Wittgensteiner Gymnasien qualifizierten sich für das Bundesfinale der Schüler im Skilanglauf.

nik - Fesch sehen sie aus in ihren Trainingsazügen mit dem Schul-Logo am Rücken, dazu passend die Stirnbänder in den NRW-Landesfarben. Aber zum Schicksein fahren die sechs Schülerinnen des Johannes-Althusius-Gymnasiums Bad Berleburg nicht nach Schonach.

Vielmehr rechnen sie sich beim dortigen Bundesfinale im Skilanglauf im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ Chancen aus, unter die ersten Zehn zu kommen. Das wünschte ihnen bei der offiziellen Verabschiedung am Freitag auch Schulleiter Erwin Harbrink, und außerdem „weißen und schönen Schnee“. Seitens der Stadt war der stellv. Bürgermeister Hermann Kaiser in die Schule gekommen, um ein Kuvert und gute Wünsche loszuwerden, „für Wachs, und dass es gut läuft“.

Zum Weiterlesen öffnen Sie bitte den Zeitungsartikel der Siegener Zeitung vom 22.2.2014 als pdf.

  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2022 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.