Gold, Silber und Bronze für das JAG Bad Berleburg

Bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Schulen in Kreuztal konnten die Teams des Johannes-Althusius-Gymnasiums herausragende Erfolge verbuchen.

 

 

Allen voran siegte die Mädchenmannschaft in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1998-2001) und konnte mit sehr guten Leistungen überzeugen. Beste Punktesammlerinnen waren im 100 m-Sprint Jette Fischer in 13,3 Sekunden und Lea Jansohn in 13,6 Sekunden sowie Hanna Reichel im Hochsprung mit 1,53 m und im Weitsprung mit 4,48 m. Hier gelang Friederike Lückel sogar ein Satz auf 4,74 m. Auch die anderen Sportlerinnen sammelten über 800 m, im Kugelstoß und Speerwurf sowie in der 4 x 100 m-Staffel reichlich Punkte, so dass das Team am Ende ganz vorn lag. Es siegten neben den Genannten Anna Luisa Born, Jessica Schreiber, Melanie Wahl und Chantal Weller. Ob das Gesamtergebnis von 6.431 Punkten für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft NRW in Iserlohn reicht, entscheidet sich in Kürze.

 

Die Jungenmannschaft in derselben Altersklasse musste sich dem Sieger vom Gymnasium Netphen nur knapp geschlagen geben. Überragend war die Zeit von Jonathan Schröder über 100 m, die er in 12,0 Sekunden lief. Ebenfalls glänzend aufgelegt zeigten sich über 800 m Elias Homrighausen in 2:09,8 Minuten und Max Reichel in 2:12,2 Minuten. Jannis Kozian erzielte im Hochsprung mit 1,62 m eine persönliche Bestleistung, eine Höhe, der Max Born mit 1,56 m sehr nahe kam. Im Speerwurf überzeugte Tim Fuhrmann mit 32,20 m. Zum erfolgreichen Team gehörten weiterhin Birger und Till Hartmann.

 

In der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2000-2003) startete eine sehr junge Mannschaft, die im nächsten Jahr wieder in der gleichen Besetzung antreten kann. Hinter dem Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium und dem Städt. Gymnasium Bad Laasphe erreichte man den 3. Platz. Die meisten Punkte sammelten hier über 75 m Milena Schmidt in 10,6 Sekunden und Fabienne Ullmann mit 10,5 Sekunden, die auch im Weitsprung gute 4,51 m erzielte. Malin Böhl erreichte hier 4,36 m. Wiebke Aderhold übersprang 1,44 m und glänzte im Kugelstoß mit 9,16 m. Auch Carolina Eigner, Alena Haberkamm, Michelle Kaletsch, Emilie Strohlos, Lisa Witten und Franziska Zumrodde traten mit Erfolg an.

Das JAG gratuliert allen Aktiven zu ihren Leistungen und bedankt sich bei den Sporthelfern und den engagierten Betreuern!

 


  • 02751 7169
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2022 Johannes-Althusius-Gymnasium. Danke für Ihren Besuch.