Leistungen

In feierlichem Rahmen hat das Johannes-Althusius-Gymnasium seinen diesjährigen Abiturjahrgang verabschiedet. In seiner Begrüßungsrede bezog sich Schulleiter Binder auf das von den Abiturienten gewählte Motto: „Abitamine. Der Stoff kam aus dem Lehrerzimmer.“ und stellte heraus, dass das Gegenteil von Sucht nicht Nüchternheit, sondern Bindung sei. So habe man auf Verbindungen untereinander, mit den Eltern und auf Verbindungen der Schülerinnen und Schüler mit den Lerngegenständen wert gelegt und wünsche den Abiturientinnen und Abiturienten nun neue, starke Bindungen, die die nun Abgehenden im echten Leben tragen. Anschließend richtete Bürgermeister Fuhrmann den Blick zurück auf den ersten Schultag: er hatte einen Schulranzen von vor 8 Jahren inklusive originaler Befüllung im Gepäck. Er überbrachte die Grüße und Glückwünsche von Rat und Verwaltung und ließ der Abiturientia von der Festgemeinde noch einmal gebührend applaudieren.
Der Schulpflegschaftsvorsitzende Michael Albe-Nolting betonte die Verantwortung, die den Abiturientinnen und Abiturienten nun selbst zugesprochen sei. „Die nun vor Ihnen liegende Zeit wird wohl für die meisten zu den schönsten in ihrem Leben gehören“, führte er weiter aus.

Die Jahrgangsstufenleiterinnen Regine Asbrock und Traudel Stremmel listeten launisch lebenswichtige Abitamine auf, die die Schülerinnen und Schüler im Laufe ihres Schülerlebens mehr oder weniger zu sich genommen haben, was zu einiger Heiterkeit beitrug.
Anschließend reflektierten die Jahrgangsstufensprecher Maria Lückel und Ludwig Spies in einem würdigen Auftritt die Zeit in der Schule gemeinsam mit den Lehrern, in Gemeinschaft mit den Mitschülerinnen und Mitschülern und unterstützt von den Eltern. Kleine, gelungene Spitzen in Richtung Schule durften dabei nicht fehlen.
Den beiden Sprechern wurde im Anschluss an ihre Rede im Namen der Jahrgangsstufe von Lisa Born herzlich für ihren Einsatz und ihre Arbeit gedankt, ebenso Chantal Paysan.
Dann war es endlich soweit: Es wurden 61 Abiturzeugnisse übergeben. Die Abiturienten waren im Einzelnen:
Nico Baumgärtel, Sandy Bellmann, Jasmin Benfer, Ann Kristin Berge, Nina Berretz, Anna Luisa Born, Lisa Born, Emma Brück, Henri Dickel, Nastasia Dickel, Juliana Dienst, Daryl Dimke, Kira Feige, Hannah Fischer, Philip Föllmer, Tim Fuhrmann, Melissa Große, Marvin Hallenberger, Peter Hechmann, Laura Hoyer, Jonas Jiménez Härtel, Nele Kaiser, Jannis Karagiavouridis, Elena Kleinhof, Louisa Madlene Knebel, Sina Köhler, Olivia Pauline Kolbe, Nicolai Kreher, Michal Kuhn, Hanna Lachnitt, Nils Lauber, Jörn Linde, Charlotte Loft, Friederike Lückel, Maria Lückel, Patrick Lückel, Alexander Müsse, Felix Nordmann, Ferdinand Oesterwind, Chantal Paysan, Maik Peter, Greta Piosczyk, Lina Piosczyk, David Rath, Marie-Helén Reddemann, Hanna Reichel, Max Reichel, Lena Römer, Kathrin Rottenfußer, Christian Schmidt, Christoph Schneider, Ludwig Spies, Charlotte Sophie Stich, Lena Stoffel, Paulina Trendelenburg, Maurice Ullmann, Sven Völkel, Kathleen Volz, Melanie Wahl, Daniel Weidlich, Jan Philipp Weller.
Auch in diesem Jahr durften sich Schüler, Eltern und Lehrer über gute Abschlüsse freuen: insgesamt stand bei 23 Abiturientinnen und Abiturienten eine Eins vor dem Komma, die Jahrgangsstufe erreichte einen Abiturschnitt von 2,28.
Für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen wurden Maurice Ullmann und Paulina Trendelenburg, zahlreiche weitere Schüler wurden mit Buchpreisen für ihr Engagement ausgezeichnet, die von den Repräsentantinnen des Vereins der Freunde und Förderer des JAG Dr. Sabina Bald und Annedor Wilson übergeben wurden.
Musikalisch gestaltet wurde die Feier von Emily Wilson und Viktoria Dienst, Gesang, und Clara Lach am Flügel.

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
73
Beiträge
599
Anzahl Beitragshäufigkeit
3032564

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.