Am Samstag, den 23.6. wurden bei fast herbstlich anmutenden Schmuddelwetter die Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof aufgefrischt. Das Holz wurde abgeschliffen, neu gestrichen und danach wieder montiert. Auf dem Apfelhof wurde die Grundlage für heute Sitzgelegenheiten um die Apfelbäume herum gelegt. Sobald die Sitzauflagen lieferbar sein werden, werden diese dann auch fertiggestellt werden.

Zwischen 8 und 12 Uhr haben knapp 2 Dutzend Eltern und Schüler den Schulhof bevölkert und in eine kleine Baustelle verwandelt. 

Und so wurde fleißig geschliffen, gestrichen, die Metallgerüste der neuen Gabionen zusammengebaut und mit Steinen befüllt, der Bereich um die alten Sitzgruppen gereinigt und am Ende wieder alles neu montiert. Und das trotz Nieselregen und einstelligen Temperaturen. Kaffee, Tee, Kuchen und Kekse haben zwischendurch für Stärkung gesorgt, so dass kurz vor 12 die alten Sitzgruppen wieder benutzbar waren und auch die neuen Sitzgelegenheiten hätten fertig gestellt werden können, wenn der Sitzbelag rechtzeitig lieferbar gewesen wäre. Ein herzliches Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern, die an diesem Tag engagiert mitgeholfen haben und den Eltern, die mit Herblut bei der Sache waren. Dank auch der Elternpflegschaft, die diesen Arbeitseinsatz angeregt und koordiniert hat.

 

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

 


Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
76
Beiträge
604
Anzahl Beitragshäufigkeit
3455042

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.