Kaum haben sich Frau Schauerte und Herr Kalbfleisch am JAG eingelebt, haben heute auch schon vier neue Referendare ihren Dienst am JAG angetreten und bringen dafür hoffentlich viel Interesse für und Neugier auf die vor ihnen liegenden Aufgaben mit.

 

von links nach rechts: Herr Löcherbach (Sp/Ch), Frau David (E/De), Herr Gründemann (Sp/E) und Herr Meyer (Mu)

Während mit Frau David eine Referendarin am JAG beginnt, die diese Schule bereits als Schülerin besucht hat, ist für die drei Herren das JAG völlig neu. In den nächsten Wochen werden die vier in verschiedenen Klassen hospitieren, die Kolleginnen und Kollegen wie auch die Schülerinnen und Schüler kennenlernen und nach den Osterferien dann auch mit Unterricht unter Anleitung beginnen, bevor sie dann nach den Sommerferien eigene Klassen/Kurse übernehmen, um dort eigenverantwortlich zu unterrichten.

Frisch von der Uni kommend, wird es für Frau David, Herrn Gründemann und Herrn Löcherbach in den ersten Wochen darum gehen, die Perspektive zu wechseln und sich daran zu gewöhnen bald dauerhaft am Pult zu stehen und in die entgegengesetzte Richtung zu schauen, in die man als Schüler oder Studierender schaut.

Am Pult zu stehen dürfte für Herrn Meyer eine durchaus bekannte Erfahrung sein, da er lange Jahre als Kirchenmusiker tätig war. Doch auch für ihn werden die nächsten Monate sicher spannend und reich an neuen Eindrücken, da der Wechsel an eine Schule in vielen Bereichen auch bedeuten wird, sich anderen Aufgabenfeldern und Arbeitsweisen stellen zu müssen.

Allen vier neuen Referendaren wünschen wir für ihre Ausbildung alles Gute und hoffen, dass wir als Schulgemeinde dazu beitragen können, dass sie die Zeit am JAG nicht nur mit Schlagwörtern wie "Arbeit" und "Unterrichtsbesuchen" verbinden werden, sondern sich an unserer Schule auch wohl fühlen.