Lehrerinnen und Lehrer am JAG, 2019/20

Sie finden hier eine Liste der aktiven Lehrerinnen und Lehrer mit Angabe der Fächer, des Kürzels und der Klasse, deren Klassenlehrer sie sind. Am Johannes-Althusius-Gymnasium unterichten derzeit folgende Lehrer:

 

Weiterlesen: .. 

Vorstellung Frau Schäfer

Seit Beginn des Schuljahres unterstütze ich das Team des JAGs, das mich herzlich aufgenommen hat, in den Fächern Deutsch und Geschichte
Als gebürtige Arfelderin, die ihr Studium im schönen Marburg absolviert und ihr Referendariat vor nicht allzu langer Zeit im Ruhrgebiet erfolgreich abgeschlossen hat, freue ich mich umso mehr wieder in meiner Heimat arbeiten und leben zu können. Neben der Begeisterung für den Beruf, habe ich seit fast 20 Jahren eine Leidenschaft für den Tanzsport und engagiere mich ebenso lange im Turnverein Arfeld als Trainerin und Tänzerin. Ansonsten reise ich gern und treibe Sport in den heimischen Wäldern.
Da mir die Arbeit hier viel Freude bereitet, freue ich mich auf die kommenden Herausforderungen am JAG.

Neue Referendare am JAG

Nachdem in den Wochen vor den Herbstferien die vier Referendarinnen, die in den letzten 1 1/2 Jahren ihr Referendariat am JAG absolviert haben, ihre Examina erfolgreich absolviert haben und sich nun um eine Festanstellung bemühen, haben sich gestern, am 7. November, die neuen Referendare am JAG vorgestellt.

 

Weiterlesen: .. 

"Mein Name ist Fabian Klein und ich bin Lehrer für Geschichte und Latein."

Diesen schönen Reim darf ich nun nach zwei Jahren Kindergarten, 13 Jahren Schulzeit, neun Semestern Studium und 21 Monaten Referendariat sowie einigen anderen Lebensschlenkern seit dem 2. Halbjahr 2017/2018 am JAG sagen. Nach Umfragen, die ich selbst unter Schüler*innen unterschiedlichsten Jahrgangsstufen in meinen ersten Unterrichtsstunden angefertigt habe, unterrichte ich das "langweiligste Fach" (Geschichte) und das "schwerste Fach" (Latein) - ein guter Stand für den Anfang! Ich selbst antworte den Schüler*innen dann, dass ich die meiner Ansicht nach beiden "besten Fächer" unterrichte - außerdem hätte mit Deutsch und Chemie, was meine beiden Leistungskurse im Abitur waren, der oben erwähnte Reim nicht funktioniert.
Ich bin gerne mit meiner Freundin unterwegs, fahre viel Zug (und bin dabei fast immer pünktlich!), spiele gerne Gesellschaftsspiele und bin ansonsten gerne Lehrer. Daher freut es mich, dass ich dieses Halbjahr meine bisherigen Erfahrungen am JAG erweitern darf und hoffe, dass ich die Meinung einiger Schüler*innen bezüglich meiner Fächer wenigstens ein bisschen ändern kann.

Neue Referendarinnen im Mai

Nachdem in den Wochen vor den Osterferien die vier Referendarinnen, die in den letzten 1 1/2 Jahren ihr Referendariat am JAG absolviert haben, ihre Examina erfolgreich absolviert haben und sich nun um eine Festanstellung bemühen, haben sich gestern, am 7. Mai, die neuen Referendarinnen am JAG vorgestellt.

Ab kommenden Montag werden die Vier zunächst verstärkt in verschiedenen Klassen hospitieren, um möglichst schnell viele Schülerinnen und Schüler sowie Kollegen kennen zu lernen. In den Wochen vor den Sommerferien werden sie aber auch die ein oder andere Lerngruppe unterrichten, bevor sie dann ab dem nächsten Schuljahr eigenverantwortlichen Unterricht erteilen.

Für die Zeit ihres Referendariats wünschen wir ihnen alles Gute, eine schöne und produktive Zeit am JAG und viele interessante Einblicke in das Schulleben an unserem Gymnasium.

Herrn Fischer, der in nächster Zeit sein Examen ablegen wird, wünschen wir dafür viel Erfolg.

 

Vorstellung Ronny Brückner

Als Sauerländer mit „ostdeutsch-siegerländischem“ Migrationshintergrund, der seine Heimat in einem beschaulichen Dörfchen bei Wenden gefunden hat, freue ich mich, seit Anfang des Schuljahres die Fachschaften Geschichte und Sozialwissenschaften am JAG zu verstärken.
Neben der Begeisterung für meine beiden Fächer und für unseren Kater Sammy, engagiere ich mich ehrenamtlich im Jugendbereich des Schützenvereins und treibe gerne Sport. Außerdem reise ich sehr gerne - nicht zuletzt jeden Morgen durch den Wald nach Bad Berleburg ;-)

Vorstellung Herr Poplutz

Ich heiße Dominik Poplutz und habe mich nach fast zehn Jahren in meiner sauerländischen Heimatregion am Marsberger Carolus-Magnus-Gymnasium aus familiären Gründen nach Bad Berleburg versetzen lassen. Meine Fächer sind Latein und Katholische Religionslehre, aber einen Menschen macht ja mehr aus als ein paar Schulfächer. Die ersten paar Schulwochen haben mir gezeigt, dass die Entscheidung zur Versetzung gut war, denn ich fühle mich hier sehr herzlich aufgenommen.

Initiative Fördern statt Sitzenbleiben - Komm mit!

JAG: Erstes Gymnasium in Südwestfalen mit Berufswahl-SIEGEL

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

Bundesagentur für Arbeit

Sparkasse Wittgenstein

AOK

Philipps-Universität Marburg

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
73
Beiträge
659
Anzahl Beitragshäufigkeit
4733116

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.