Leben

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – das sind die MINT-Fächer, die an unserer Schule im Rahmen der Schullaufbahn vieler und auch bei den Angeboten zur Berufsinfor­mation und –vorbereitung eine große Rolle spielen.

MINToringSI 2019Für Nick Benfer, Christian Kocksch, Jakob Reinhard, Justin Schneider und Phil Senske, alle Schüler der Q1, ist schon länger klar, dass sie sich den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt für ihre Fächerwahl aussuchen würden. Aufgrund überdurchschnittlicher Leistungen in diesem Bereich sind sie nun für das zweijährige Programm MINToringSI der Universität Siegen in Kooperation mit dem Verband der Siegerländer Metallindustriellen und der Bezirksregierung Arnsberg als „MINTees“ vorgeschlagen worden. In einer feierlichen Auftaktveranstaltung sind sie Ende Januar in das Programm aufgenommen worden. Neben Einblicken in Forschung in Lehre und Industrie steht im zweiten Jahr ein eigenes Projekt im Mittelpunkt. Während des gesamten Prozesses werden sie von Studierenden als „MINToren“ unterstützt.

Torben Afflerbach und Jonathan Schröder aus der Q2, die das MINToringSI-Programm bereits seit eineinhalb Jahren durchlaufen, haben den diesjährigen Neueinsteigern übrigens eine sehr positive Rückmeldung gegeben und aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen die Teilnahme empfohlen.

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr eine Gruppe Interessierter für dieses Projekt benennen konnten“, freut sich Kathrin Wickel, Biologielehrerin und Jahrgangsstufenleiterin der Q1. „Leistungs­kurse in Mathematik, Biologie und Physik ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern tiefe Einblicke in die Naturwissenschaften. So können sie sich schon früh eine solide Grundlage, vielleicht sogar ein erstes Netzwerk, für ihren weiteren Werdegang aufbauen.“ MINToringSI erwartet einerseits ein besonderes Interesse und Engagement für die naturwissenschaftlich-technischen Themen, unterstützt zugleich bei der Arbeit und will vor allem für eine spätere Tätigkeit in diesem Bereich begeistern sowie den Weg dorthin ebnen.

Initiative Fördern statt Sitzenbleiben - Komm mit!

JAG: Erstes Gymnasium in Südwestfalen mit Berufswahl-SIEGEL

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

Bundesagentur für Arbeit

Sparkasse Wittgenstein

AOK

Philipps-Universität Marburg

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
67
Beiträge
648
Anzahl Beitragshäufigkeit
4535343

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.