Leben

JAG „Bienenfreundliche Schule“

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (SZ_2019-10-31-JAG-Bienenfreundliche-Schule.pdf)SZ_2019-10-31-JAG-Bienenfreundliche-Schule.pdf Super User421 kB

B A D B E R L E B U R G

AG’s Jungimker und Schulhofgestsaltung nehmen ihr Siegel entgegen

Außerschulischer Lernort, Arbeitsgemeinschaft, Engagement über das normale Maß des Lernens hinaus: Das sind immer Pfunde, mit denen Schulen wuchern können. Am Mittwoch freute sich das Johannes-Althusius-Gymnasium (JAG) in Bad Berleburg über eine besondere Auszeichnung. Stolz hielten die Schüler der Klassen 6 bis 9 das Siegel „bienenfreundliche Schule“ in die Höhe. Verdientermaßen, denn seit vielen Jahren ist das JAG eigentlich auf dem Umweltsektor mit seinen Schülern unterwegs. Seit 2003 gibt es die Arbeitsgruppe Schulhofgestaltung, die sich um ein naturnäheres, tierfreundliches Gelände kümmert. Biologie-Lehrerin Moira Weiß verriet im SZ-Gespräch, dass es heute noch Ehemalige aus den Anfangsjahren gebe, die hin und wieder vorbeischauten und sich nach dem Stand der Dinge erkundigten oder sogar mithelfen würden. „Das ist für mein Lehrerherz natürlich schön“, so Moira Weiß.

weiterlesen im pdf

AGs im Schuljahr 2019/2020

Montag
Musical AG, ab Klasse 5, Frau Paesler, 8-9 Stunde, Musikraum

Dienstag
Rugby AG, Herr Weber, 7. Stunde, Turnhalle
DELF AG, ab Klasse 9,Frau van der Wouw, 7. Stunde, Raum nach Absprache

Mittwoch
AG Bienen, ab Klasse 5, Frau Berger, ab Klasse 5, 7-8 Stunde im AG Raum

Donnerstag
Bühnentechnik AG, ab Klasse 6, Herr Poplutz-Michel, 7 Stunde in der Aula

Freitag
AG Schulhofgestaltung, ab Klasse 5, Frau Hesse-Wohlfarth, Frau Weiß, 7-8 Stunde im AG Raum
Volleyball AG, Klassen 5-8, Herr Reinhard, Freitag 7. Stunde in der Sporthalle
Schulband, Herr Binder, 8-9 Stunde in der Aula
 

Termin nach Absprache
Mathematik Olympiade AG, Herr Mankel, Termin nach Absprache

Eine alte Tradition wiederbelebt…

Am JAG gibt es viele Traditionen wie beispielsweise JAG in Concert oder den Sporttag am Ende des Jahres. Doch sind einige Traditionen in Vergessenheit geraten, so auch die Unterstufenfeier.
Doch während einer SV-Sitzung durchforsteten unsere beiden Unterstufenreferentinnen Nicole Ekimovski und Mara Weber die alten SV-Protokolle und stießen auf das Konzept der Unterstufenfeier, von dem sie so begeistert waren, dass sie dieses gleich umsetzten.
Somit trafen sich 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 sowie ihre Mentoren und SV- Mitglieder am Freitag den 28. Juni auf Grund des schönen Wetter, etwas außerplanmäßig nicht in der Aula, sondern auf dem Schulhof und feierte gemeinsam mit verschiedenen Spielen wie Fangen und Verstecken in der ganzen Schule und einer Wasserschlacht. Die Verpflegung in Form von Kuchen, den die Feiernden selbst mitgebrachten und Getränken, die die SV stiftete, war gesorgt. Die Begeisterung der 5er und 6er war so groß, dass, als wir uns dem Ende der Party näherten, viele nicht nach Hause gehen wollten.
Wir möchte uns bei allen Mitwirkenden für ihre Hilfe bedanken und hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr diese Tradition pflegen und einer Unterstufenfeier veranstalten können.
Mehr Bilder durch "Weiterlesen"

Weiterlesen: .. 

MINToringSI 2018-20 mit fünf Schülern vom JAG

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – das sind die MINT-Fächer, die an unserer Schule im Rahmen der Schullaufbahn vieler und auch bei den Angeboten zur Berufsinfor­mation und –vorbereitung eine große Rolle spielen.

Weiterlesen: .. 

Schubladen auf!

Dieses Motto durchzog den Gottesdienst der Schulgemeinde des Johannes-Althusius-Gymnasium anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes.
Höhepunkt war sicherlich die aktive Selbsteinordnung in Schubladen: "Musste schon einmal zum Schulleiter", "Ist strebsam", "Hat oder möchte Tatoos", "Hätte gerne Kinder", usw.. Bei der letzten Frage "Haben noch Träume" wurde es dann ganz voll vorne in der Kirche; denn Träume sind grundlegend menschlich. Göttlich hingegen ist das Herausholen aus Schubladen des eigenen Denkens und Vorurteilens. Und dies geschieht in der Weihnachtsgeschichte an vielen Stellen: mit Maria, mit Josef, mit den Hirten und den Morgenländern. Diese Botschaft des Schulpfarrers Debus und der Klasse 7b, die den Gottesdienst wesentlich mitgestaltet haben, kam an und setzte sich durch. Die Hoffnung, diesen Gedanken in die Weihnachtszeit mitzunehmen, wurde befördert durch ein kleines Giveaway der Klasse 7b: eine kleine, leicht zu öffnende, Schublade in Gestalt einer Streichholzschachtel (auf Grund der Gefährdungsbeurteilung war diese leer:>), die den Besuchern und Besucherinnen des Gottesdienstes überreicht wurde.
Weiterhin mitgestaltet wurde der Gottesdienst durch Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs und Mitgliedern der Schulband, die die Gelegenheit sehr erfolgreich nutzen, ihre neue Sängerin Cathrina Schäfer einzuführen.
Es bleibt ein herzlicher Dank an alle Helfenden und Hörenden zu sagen und eine gesegnete Weihnachtszeit der offenen und aufgehenden Schubladen zu wünschen! Danke! Und jeder ist mehr als erwartet!

Weiterlesen: .. 

Initiative Fördern statt Sitzenbleiben - Komm mit!

JAG: Erstes Gymnasium in Südwestfalen mit Berufswahl-SIEGEL

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

Bundesagentur für Arbeit

Sparkasse Wittgenstein

AOK

Philipps-Universität Marburg

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
73
Beiträge
654
Anzahl Beitragshäufigkeit
4621304

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.