Sport

NRW-Landesfinale Leichtathletik 2018 in Leverkusen

Das Leichtathletik-Mädchenteam des JAGs hat sich bei den Landesmeisterschaften der Schulen in Leverkusen wacker geschlagen. Trotz des Ausfalls zweier erkrankter Sportlerinnen konnte die Mannschaft wieder eine Punktzahl jenseits der 6600 Punkte erzielen und war mit den gezeigten Leistungen äußerst zufrieden. Herausragend waren ganz sicher die Resultate im Kugelstoßen, das Malin Böhl mit 11,16 m gewann. Wiebke Aderhold stieß die Kugel auf 10,20 m und errang damit Platz 3. Die weiteren Punkte sammelten Carolina Eigner, Pauline Knebel, Amelie Schmidt, Milena Schmidt, Anna Seiffert, Fabienne Ullmann und Franziska Zumrodde. Herzlichen Glückwunsch an euch alle zu diesem tollen Erfolg!

Auf der Fritz-Jacobi-Anlage durfte das Bad Berleburger Gymnasium erstmals am nordrhein-westfälischen Landesentscheid von „Jugend trainiert für Olympia“ um die Fahrkarten zum Bundesfinale in Berlin laufen, springen und werfen, was für alle Teilnehmerinnen eine besondere Erfahrung war. Die Ergebnisse sind umso höher einzuschätzen, da die Sportlerinnen mit einem sehr jungen Team an den Start gingen, welches für das vergleichsweise kleine JAG startete. "Der Wettkampf hat großen Spaß gemacht. Vielleicht schaffen wir es im nächsten Jahr wieder dabei zu sein", so die einhellige Meinung der Sportlerinnen. Mit Rat und Tat zur Seite standen der Schulmannschaft eine kompetente Trainerin und Betreuer der LG Wittgenstein, ohne die die Erfolge auf Kreis- und Landesebene sicherlich so nicht erreicht worden wären. Für diese Unterstützung bedanken wir uns sehr!