Sport

Work and Balance am JAG

Je näher wir dem Ende des Schuljahres kamen, desto öfters hörte man, wenn man während der Unterrichtszeit durch die Gänge lief, die verzweifelten Stimmen unserer Lehrerinnen und Lehrer, die mit viel Mühe versuchten, das letzte bisschen Energie aus ihrem ausgelaugten, müden und überhitzen  Schülern, die geistig schon in den Ferien waren, zu holen, was leider oft ohne Erfolg blieb. Deshalb entschloss sich die SV wie jedes Jahr, den knapp 500 Köpfen der Schüler am Ende des Jahres eine kleine Pause zu verschaffen und sie stattdessen einmal körperlich auf die Probe zu stellen.
So organisierte die SV des JAGs wieder für die gesamte Schule dem Sporttag, welcher am letzten Dienstag des Schuljahres stattfand. Wie immer könnten die Schüler zwischen den fünf verschiedenen Sportarten Fahrradfahren, Wandern, Juggern, Fußball und Volleyball wählen.
So machten sich trotz eines wolkenverhangenen Himmels und einem sehr frischen Wind, nach der Anwesenheitskontrolle sechs Wandergruppen unter der Leitung von 12 Lehrern und eine Fahrradgruppe unter der Aufsicht von zwei unserer Lehrer auf dem Weg. Für die Fußballturniere trugen sich in der Oberstufe 5 Mannschaften und 6 Mannschaften aus der Unterstufe ein. Nach einer spannenden Hin- und Rückrunde gewannen in der Oberstufe die Mannschaft ,,Das ist doch licherlich, das kann nicht warsteinern‘‘, auf Platz zwei kickte sich die Mannschaft ,,Ajax Dauerstramm (1)‘‘, dritter wurde das Team ,,Astra rein‘‘. In der Unterstufe dribbelten sich nach einem knappen Kopf-an-kopfrennen ,,Fortuna Rollstuhl‘‘ an die Spitze, es folgten auf Platz zwei ,,Meerjungfrauen‘‘, knapp verpasste das Team ,,Feuerwechsel‘‘ den Einzug ins Finale und erkämpften in einem nervenaufreibenden Spiel den dritten Platz. Die zweite und aufgrund des kalten Wetters sicherlich unbeliebteste Teamsportart dieses Jahr war Volleyball.  Hier traten alle gemeldeten Mannschaften (teilweise sogar mit Managerteam) vollständig an und kämpften im eiskalten Sand um den Sieg. So gewann in der Oberstufe die Mannschaft ,,Wir machen das zum ersten Mal‘‘, zweiter wurde das Team ,,Zum ersten Mal‘‘. In der Unterstufe setzte sich die Mannschaft ,,Volleybären‘‘ gegen ihre Mitspieler durch. Auf Platz zwei folgte ,,Kalorienbomber‘‘ dicht gefolgt von Team ,,Toller Name‘‘ auf Platz drei.     
Die SV möchte allen freiwilligen Helfern, allen Kuchenspendern und allen Lehrern, die bei der Organisation, Durchführung und Beaufsichtigung des Sporttages geholfen haben, danken.
Mehr Bilder? auf weiterlesen klicken

Weiterlesen: .. 

Kreismeisterschaften Leichtathletik 2019

Bereits am 6. Juni 2019 gingen die Jungen und Mädchen der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004-2007) bei den Kreismeisterschaften Leichtathletik in Kreuztal an den Start.

Leider machte das Wetter der Veranstaltung letztendlich einen Strich durch die Rechnung und die Wettkämpfe wurden wegen anhaltenden Starkregens abgebrochen. Dennoch zeigten beide Teams gute Leistungen und wurden nach Berechnung der vier abgeschlossenen Disziplinen Kreismeister.

Für das JAG gingen an den Start:

Mädchen WKIII: Sophie Treude, Marie Homrighausen, Emilia Bald, Sophia Bald, Klara Kroh, Lara Limper, Suvi Dickel, Viviane Herrmann, Anna Seiffert, Dorothee Dickel und Aaliyah Keller.

Jungen WKIII: Gideon Schmidt, Timo Haberkam, Phillip Hansmann, Jannis Rother, Jan Quast, Marius Wache, Elias Gernand, Bjarne Klein, Lukas Kasusch und Ansgar Klein.

Erfolgreiche Teilnahme des JAG an den Kreismeisterschaften Schwimmen 2019

Wie auch in den vergangenen Jahren gingen auch dieses Jahr die Jungen und Mädchen der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004-2007) sowie die Mädchen der Wettkampklasse IV (Jahrgang 2006-2009) bei den Kreismeisterschaften Schwimmen in Siegen an den Start. Diese fanden bereits am 2. April 2019 statt, allerdings standen die Ergebnisse wie immer erst einige Zeit später fest.
In der WK III mussten die Mädchen und Jungen des JAG neben den Einzelstrecken über jeweils 50m Rücken, Brust und Freistil ebenfalls ein 4x50m Lagenstaffel und eine 8x50m Freistilstaffel absolvieren.
Beide Teams zeigten gute Leistungen. Die Mädchen erkämpften sich einen guten zweiten Platz. Die Jungen, welche stark ersatzgeschwächt zum Wettkampf anreisten, wurden trotz ihrer Unterzahl sogar Kreismeister!
Für das JAG gingen an den Start:
Mädchen WKIII – Jana Saßmannshausen, Mia Beewen, Emily Höch, Jana Marie Saßmannshausen, Sophia Bald, Emilia Bald, Hannah Hackler, Chadischat Abaera, Emmi Rath und Imola Spies.
Jungen WKIII – Johannes Kühn, Jakob Lach, Tobias Kühn, Paul Reinhard, Aaron Kassel, Pius Birkenhauer und Justus Nordmann.
Die Mädchen der Wettkampfklasse IV absolvierten eine Woche später verschiedene Staffeln in Brust und Rückenlage, hier standen eine 6 x 25 m Freistilstaffel, eine 6 x 25 m Beinschlagstaffel und eine 6 x 25m Koordinationsstaffel an. Hinzu kamen noch eine 4 x 25m Bruststaffel sowie das abschließende 10 Minuten Mannschaftsausdauerschwimmen. Unsere Mädchen sahen sich zahlreicher und starker Konkurrenz gegenüber, zudem waren durchweg die Jüngsten in ihrer Wettkampfklasse. Lohn der Mühe war schlussendlich ein respektabler 4. Platz.
Für das JAG gingen an den Start:
Mädchen WK IV – Marie Vetter, Julia Kusmenko, Aliya Hackenbracht, Nelli Rath, Lea Böhl, Marie Lach, Ricarda Lückel, Charlotte Lauber sowie als Ersatzschwimmerin Anzhelika Kolesova
Wir beglückwünschen unsere Schwimmerinnen und Schwimmer zu diesen tollen Leistungen und hoffen auf rege Teilnahme auch im nächsten Jahr.
 
 

Der nationalen Konkurrenz die Stirn geboten

Anhänge:
DateiBeschreibungErstellerDateigröße
Diese Datei herunterladen (2019-02-20-Bundesfinale-Ski-JAG.pdf)2019-02-20-Bundesfinale-Ski-JAG.pdf Super User302 kB
Diese Datei herunterladen (2019-02-21-Bundesfinale-Ski-JAG.pdf)2019-02-21-Bundesfinale-Ski-JAG.pdf Super User283 kB

N E S S E LW A N G „Jugend trainiert für Olympia“: Langläufer des Städtischen Gymnasiums und des Johannes-Althusius-Gymnasiums überzeugen

„Das ist ein tolles Ergebnis, wir sind total zufrieden“, erklärte JAG-Lehrer Dr. Ernst Meister.
tika 􀀕 Im Vergleich mit zahlreichen Sport-Eliteschulen aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland haben sich die Vertreter aus dem Altkreis Wittgenstein mehr als beachtlich geschlagen. Beim Bundesfinale zu „Jugend trainiert für Olympia“ behaupteten sich die Skilangläufer des Städtischen Gymnasiums Bad Lasphe mit einer Jungenmannschaft sowie das gemischte Team des Johannes-Althusius- Gymnasium  Bad Berleburg (JAG) gestern im bayerischen Nesselwang mit starken Resultaten. In ihren jeweiligen Wettkampfklassen III und IV sicherten sich die Mannschaften aus den Kurstädten jeweils den 12. Platz. „Das ist ein tolles Ergebnis,

weiterlesen in den PDFs der Siegener Zeitung

Bilder gibt es beim Klick auf weiterlesen

Weiterlesen: .. 

Milchcup 2019 – Jungen des JAG qualifizieren sich als Bezirksmeister für den Landesentscheid in Düsseldorf

In guter Tradition nahm auch in diesem Jahr das JAG mit Schülerinnen und Schülern der Klassen fünf und sechs am Bezirksentscheid im Tischtennis-Rundlauf teil, der bereits zum 19. Mal von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. (LV Milch NRW) in der Sporthalle der Gesamtschule Wenden am 18. Februar veranstaltet wurde.

Weiterlesen: .. 

Initiative Fördern statt Sitzenbleiben - Komm mit!

JAG: Erstes Gymnasium in Südwestfalen mit Berufswahl-SIEGEL

Das Johannes-Althusius-Gymnasium ist Kooperationspartner von:

Bundesagentur für Arbeit

Sparkasse Wittgenstein

AOK

Philipps-Universität Marburg

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Arbeit, ohne dass es Sie etwas kostet!

Wie das geht? Bevor Sie im Internet einkaufen, klicken Sie auf das unten stehende Schulengel-Logo. Sie suchen im Shopsuchfeld den gewünschten Anbieter aus und kaufen ein, die Shops zeigen sich Ihnen unverändert, auch die Preise bleiben standard. Sie müssen sich dazu nicht registrieren. Die Shops geben einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes an "Schulengel" weiter, die unserem Förderverein davon 70 % weiterüberweisen. Und der Förderverein fördert dann unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Statistiken

Benutzer
67
Beiträge
644
Anzahl Beitragshäufigkeit
4265545

Hinweis für iPad-Nutzer

iPads unterstützen das auf dieser Seite verwendete Javascript nicht vollständig. Wenn man es hochkant hält, geht die Seite in die Darstellung für Mobiltelefone über und dann ist die Seite gut navigierbar.